Deutschland flacht sich ab

Die Bundesregierung will deutschlandweit ein Verbot für Flachwitze einführen. Der Grund: Deutschland flacht sich ab.

Deutschland gilt weltweit als eher humorloses Land. Die Deutschen stehen auf Satire, Sarkasmus und flachen Humor. Unter anderem in Form von Flachwitzen. Damit soll laut dem (nicht) Gottkanzler Merkel nun Schluss sein. Denn unser schönes Land flacht sich seit Jahrzehnten langsam von Norden Richtung Süden her geologisch ab. Und droht deswegen zu überfluten. Thilo Sarrazin lag also damals falsch. Deutschland schafft sich nicht ab, sondern Deutschland flacht sich ab!

Das Abflachen der Landmasse bei gleichzeitigem Klimawandel und Anstieg des Meeresstieges führt dazu, dass in Zukunft immer höhere Deiche gebaut werden müssen. Ansonsten droht die Gefahr der totalen Überflutung. Deutschland würde laut einer Hochrechnung des Internationalen Klimainstituts in 50 Jahren zu einem riesengroßen Fischteich volllaufen. Die Kosten für den zusätzlichen Schutz der Bundesrepublik würden mehrere Milliarden Euro verschlingen.

Polen und Frankreich pro deutschen Fischteich

Polen und Frankreich begrüßen unterdessen Deutschland als neuen europäischen Teich. Der polnische Präsident sagte in einem Fernsehinterview:

Deutschland als großer Fischteich birgt viele Chancen für die Goldfischfischerei und Wirtschaftswachstum.

Wann kommt das Flachwitzverbot?

Das Gesetz zum Verbot von Flachwitzen und flachen Humor soll bis zum Sommer umgesetzt werden, damit will sich die derzeitige Regierung zusätzlich noch ein paar Wählerstimmen sichern. Der Bundesverband für Kalauer will zu Protesten in den Großstädten aufrufen. Er sieht den letzten Rest Humor und die Demokratie in Deutschland gefährdet.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei